Travel

Mit allergrößter Wehmut und Sehnsucht sind wir von den Philippinen zurückgekehrt

By  | 

Ist das zu fassen? Da sitzt man in einem Flieger nach Bali und kann sich darüber eigentlich so gar nicht richtig freuen, denn am liebsten wäre man woanders. Dass mir sowas einmal passieren wird, hätte ich nicht für möglich gehalten.

Schuld an dieser Misere ist Boracay, eine kleine Insel der Philippinen. Für uns war es mal wieder an der Zeit einen sogenannten Visa-Run zu unternehmen, denn unser Touristenvisum lief aus. Eigentlich hatten wir geplant nach Australien zu fliegen, aber das war mit der Planung dann doch nicht so leicht. So kam es, dass die Philippinen eher eine Art Notlösung für unseren Visa-Run darstellten.

boracay-white-beach

Da wir nur fünf Tage für unseren Trip hatten, entschieden wir uns erst einmal dafür nur eine Insel der Philippinen zu besuchen. Von Boracay hörten wir, dass es eine überaus beliebte Touri-Insel ist, mit weltweit ausgezeichneten Stränden. Als professionelle Beach-Hunter durften wir uns diese Insel also auf keinen Fall entgehen lassen.

Keiner von uns hätte jedoch damit gerechnet, dass wir dort den schönsten Trip aller Zeiten erleben werden! Wir drei haben die Philippinen und insbesondere die Philippinos derart in unser Herz geschlossen, dass wir es gar nicht abwarten können wieder dorthin zu reisen und noch viel viel viel mehr zu sehen von diesem großartigen Land.

boracay-bay-view

In den nächsten Tagen folgen natürlich noch weitere Artikel mit Bildern und einem Video, in denen ich euch zeigen und schildern werde, warum Boracay uns so sehr in seinen Bann gezogen hat.
Heute gibt es daher als kleinen Vorgeschmack nur ein/zwei Instagram-Impressionen :-).

This post is also available in Englisch

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a travel-addict.

3 Comments

  1. Valerie

    2014/06/26 at 23:42

    Hach, als Halb-Filipina freu ich mich immer sehr über solche Blog-Artikel von Philippinen-Newbies :) Maraming salamat po (vielen Dank)! Ich war letztes Jahr auch das erste Mal auf Boracay und hab mich sofort in die Insel verliebt. Aber es stimmt, es gibt auf den Philippinen noch so viel mehr zu sehen! Bin gespannt, wann es Euch wieder dorthin ziehen wird.

    Liebe Grüße,
    Valerie

  2. Stefanie Greithanner

    2014/07/17 at 10:47

    Hi, hab grad Deinen Bericht über die Flippsis gelesen. Auf Broracay waren wir noch nicht, aber als eingefleischte Asien Liebhaber (Thailand und Cambodia) haben wir dieses Jahr mal auf die Philippinen geschnuppert und ich kann dieses unglaubliche Gefühl nachvollziehen. Ich hatte danach keine Lust mehr nach Thailand zurück zu kommen.
    Wir waren auf Palawan. Kann ich Euch nur empfehlen. Vor allem Port Barton und Roxas mit den vorgelagerten kleinen Inseln. Das ist wirklich, wirklich das Paradis schlechthin. Ich habe auch schon viel gesehen, aber diese Inselwelt übertrifft einfach alles…
    Nächstes Jahr geht es wieder hin, wir versuchen immer so ein bisschen Abseits der touripfade zu laufen, deswegen wollen wir eigentlich nicht nach Boracay.
    Wir haben jetzt mal Coron ausgesucht, dann nach Modessa Island (Google das mal)und dann würde ich gerne über CEBU noch nach Malapascua (auch ne kleine Insel). Von dort dann wieder zurück nach Manila und eventuell bekommen wir noch die Reisterrassen unter. Aber wir haben ja immer nur max. 4 Wochen Zeit.

    Viele Grüße aus dem Sommer in München

    Steffi

  3. Julia

    2014/07/23 at 09:19

    Hey Stefanie,
    jaaaa Palawan steht auch auf unserer Liste! Wir wollen das nächste Mal eine Philippinen Rundreise machen und möglichst viel sehen.
    Normalerweise stehen wir auch nicht auf Touri-Spots, aber von Boracay haben wir so viel Gutes gehört, dass wir es uns einfach mal ansehen wollten. Und es war so so so toll!

    Vielen Dank für die Tipps, die werden berücksichtigt :)

    Liebe Grüße,
    Julia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>