Travel

Travel-Update: Unser Leben auf Bali nach 5 Monaten

By  | 

Ok, sprechen wir es aus wie es ist: Unsere Tage hier auf Bali sind gezählt! Nur noch 4 Wochen Perfect Island Life liegen vor uns. Doch bevor ich in große Trauer oder gar Panik darüber verfalle, teile ich lieber unsere Erlebnisse und Fotos der vergangenen Wochen mit euch. Hier seht ihr eine kleine Zusammenfassung in Form meines Travel-Updates, gemixt mit vielen Instagram-Fotos. Hier findet ihr übrigens noch Teil 1 und Teil 2 meiner Travel-Updates.
Los geht’s!

boracay-sunrise


Getan:

1. Wir haben einen ausführlichen Ausflug nach und rund um Ubud unternommen (Artikel und Tipps folgen).
2. Wir waren endlich auf den berühmten Gili Islands, welche eigentlich zu Lombok gehören, aber für Bali-Reisende angeblich ein Muss sind! Wir fandens schon schön dort ein Wochenende auszuspannen, aber wenn man die Trauminsel Lankayan kennengelernt hat, dann beeindrucken einen die Gilis nicht so wahnsinnig. Nichts desto trotz sind sie auf alle Fälle einen Trip wert, wer einen richtig tollen Strand, mit türkis-blauem Meer und Seafood Non-Stop genießen will. Noch ein Tipp: Jemand empfahl uns letztens Gili Meno, weil man dort noch das richtige Insel-feeling bekommt, da es noch wenig touristisch erschlossen ist.
3. Wir waren auf den Philippinen und werden definitiv wieder dorthin reisen.
4. Wir haben außerdem ein Action-Wochenende hinter uns, denn letzten Samstag unternahmen wir eine Rafting Tour entlang des Telaga Waja River (Artikel folgt) und am Sonntag haben wir den Vulkan Mount Batur bestiegen.
5. Viel zu wenig Sport :-( . Wegen der vielen Trips und ständiger Wehwehchen (irgendwie bin ich hier ständig krank in letzter Zeit) haben wir es kaum noch ins Gym geschafft, was man mir natürlich sofort ansieht. Aber egal, das fantastische Essen ist es wert :-) .

Ansonsten haben wir natürlich auch gearbeitet und Bali genossen. Hier und da mal ein Trip zu Lieblingsspots auf der Insel und jeden Tag den Luxus genießen supertoll für wenig Geld essen zu gehen. Das werde ich in Deutschland schwer vermissen!

germany-worldcup-2014


Geliebt:

1. Wir haben den schönsten Travel-Tag unsere Lebens auf Boracay, Philippinen, verbracht und uns somit schwer in diese Insel verliebt!!!

2. Ich finde es toll und irgendwie auch faszinierend, dass so viele Balinesen für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM sind! Überall hängen hier riesige deutsche Fahnen an Privathäusern. Und sehr oft, wenn wir uns mit den Locals unterhalten hören wir, dass sie bei Wetten auf Deutschland setzen. Ja, Sportwetten stehen hier an der Tagesordnung!

blueberry-cheesecake


Gegessen:

Zu viel!!!! Wir essen mittlerweile eigentlich nur noch Frühstück bei uns zu Hause, denn alle anderen Mahlzeiten nehmen wir in Restaurants und Cafés zu uns. Wie oben schon erwähnt, kann man hier als westlicher Touri für wenig Geld unglaublich toll essen. Wir haben schon eine riesen Liste mit Lieblingsrestaurants, die ich natürlich auch noch mit euch teilen werde.

Zum Beispiel haben wir hier auf Bali den weltbesten Blueberry Cheesecake gegessen und das leckerste Gelato genossen.

rice-fields-bali


Gelernt:

Dass, man sich leider nicht so sicher fühlen kann auf Bali. Ja, Kriminalität gibt es überall und bisher hatte ich nur wenige solcher Erlebnisse. Unfassbar aber wahr, in unserer Villa wurde eingebrochen und einige Wertgegenstände gestohlen. Ich möchte auf die genauen Details nicht weiter eingehen, ich hoffe ihr habt dafür Verständnis. Es war für uns alle ein riesen Schock! Klar hört man und liest man viele Horrorstories über die Kriminalität hier auf Bali, aber wenn es einen dann selbst betrifft, ist es schon ein Hammer. Am selben Tag gab es in unserer Nachbarschaft noch drei weitere Einbrüche in Villen. Schlimm….

Neben Einbrüchen ist ein überaus gefährlicher „Klassiker“ hier auf Bali der Taschendiebstahl beim Rollerfahren. Vor Kurzem erst ist eine koreanische Touristin gestorben, weil ihr während des Fahrens die Handtasche so heftig von der Schulter gerissen worden ist, dass sie in den Gegenverkehr geraten ist. Seit dieser Tragödie gibt es die Initiative „We love Bali safe“. Das kann ich nur unterschreiben!
Am besten packt ihr eure Handtasche ins Helmfach des Rollers!

oldmans-canggu


Geärgert:

1. Wir lieben das Klima hier! Allerdings bringen subtropische Gebiete auch eine hohe Luftfeuchtigkeit mit sich, was eine Tortur für unsere Kleidung darstellt. Legt man seine Sachen frisch gewaschen in den Kleiderschrank, so dauert es keine Woche und sie riechen muffig/stockig oder setzen gar Schimmelsporen an, wenn man sie eine Weile nicht trägt und liegen lässt. Das nervt uns so wahnsinnig! Wir sind nur noch am Waschen, Desinfizieren und legen Entfeuchter, sowie Duftmittelchen in die Schränke. Darauf freue ich mich tatsächlich wenn wir wieder in Deutschland sind: Frische Wäsche ohne Angst vor Schimmel!

2. Über die Geräuschkulisse rund um unsere Villa! Nein, ich kann Hahngekrähe keine Land-Romantik mehr abgewinnen, denn es nervt mich nur noch! Von morgens ca. 5Uhr und den ganzen Tag über liefern sich die Hähne unserer Nachbarschaft ein Battle im Krähen. Dabei werden sie schon am Nachmittag so heiser, dass klägliches Krächzen die Folge ist, was nicht angenehmer anzuhören ist.
Hinzu kommen dann noch die verschiedenen Hunde-Gangs die hier ihr Unwesen treiben und mit dauerndem Gebell auf sich aufmerksam machen. Damit aber nicht genug, am späten Abend gesellen sich dann noch Armeen von Fröschen mit Gequake und Zikaden mit, was Zikaden eben für Geräusche machen, dazu und schon haben wir ein tierisches Konzert.

petitenget-restaurant-bali


Vermisst:

Familie, Freunde und Babies von Freunden… Wenn man so lange nicht in Deutschland ist, passiert doch so einiges. Wir haben eine Hochzeit schmerzlichst verpasst, es werden Babies geboren und andere Babies habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Das bricht einem schon manchmal das Herz, wenn von der ältesten und liebsten Freundin Bilder vom Spross „nur“ via Whatsapp möglich sind.

Das „deutsche“ Sommerobst! Wir haben hier die tollsten tropischen Früchte, die wir immer noch täglich gierig verschlingen, aber Erbeeren, Heidelbeeren, Pfirsiche und Kirschen fehlen mir schon sehr. Wenigstens erwischen wir im August noch die Feigenzeit.

Ich vermisse meine Kleidung und Kosmetik! Nennt mich materialistisch und oberflächlich, aber wenn ich daran denke, was für schöne Schuhe, Klamotten, Lippenstifte und Nagellacke in Hamburg auf mich warten, dann wünschte ich mir schon manchmal all meine Sachen hier nach Bali. Denn meine Reisegarderobe und die drei Nagellacke kann ich nach fünf Monaten teilweise einfach nicht mehr sehen und sehne mich nach Abwechslung.
Ja ja, first world problems, I know!

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a fashion-, beauty- and travel-LOVER!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>