Highlights

Unser Relax-Urlaub in Bodrum

By  | 

Vorige Woche waren endlich mal wieder Ferien hier in Hamburg und wir somit natürlich auf Reisen :-) . Da nur eine Woche zur Verfügung stand war klar, dass es wieder keine Fernreise werden kann, sondern der europäische Raum weiter erkundet wird. Nach Lissabon haben wir uns nun Istanbul als Ziel einer Städtereise ausgesucht, denn diese Metropole zwischen Orient und Okzident muss einfach spannend sein!
Damit wir uns eine Woche lang nicht nur die Füße platt laufen, sondern auch etwas relaxen, haben wir vorweg vier Tage Bodrum eingeplant. Was, ihr kennt Bodrum noch nicht? Dann wird dieser Artikel ganz sicher der Grund dafür sein, dass Bodrum auch euer nächstes Reiseziel ist :-) .

bodrum marina

Das schöne Bodrum

Bodrum ist sowohl ein Landkreis, also auch eine Stadt an der türkischen Ägäis. Die Stadt liegt direkt am Meer und bietet somit einen hübschen Strand, als auch einen wunderschönen Hafen. Dort sind wir ganz entspannt auf der Promenade auf und ab spaziert und haben die rustikalen Segelyachten beobachtet. Es reiht sich dort auch Fischrestaurant an Fischrestaurant, die ebenfalls einen tollen Blick auf das Meer bieten.
Wem nach Shopping zu Mute ist, der wird in Bodrum Stadt nicht enttäuscht, denn es gibt dort allerlei Läden mit Kleidung, Accessoires oder Souvenirs.

bodrum hafen

Wenn ihr euch einen Mietwagen nehmt, könnt ihr neben der kurvigen Küste rund um Bodrum auch die atemberaubenden Buchten und Strände begutachten. Hier haben sich natürlich diverse Hotels die schönsten Buchten geschnappt, aber die sind auch meist für nicht-Hotelgäste gegen eine Tagespauschale zugänglich.
Wir haben ein paar Tage pure Entspannung im Mandarin Oriental Hotel genossen, welches ca. 30 Minuten Autofahrt von Bodrum Stadt entfernt liegt.

bodrum sonnenuntergang

Das Mandarin Oriental Hotel

Dieses Luxushotel in Bodrum bietet gleich zwei wunderwunderwunderschöne Strände zum Relaxen. Wir waren, wie bereits erwähnt, Anfang Mai dort, was zeitlich noch in der Reisenebensaison liegt. Dies hatte allerdings keinerlei negativen Einfluss auf unser persönliches Urlaubsfeeling, denn neben Sonne, Strand und Meer boten auch der erstklassige Service und die wunderschöne Anlage des Hotels beste Erholung.

mandarin oriental bodrum-juju beach

Strand & Meer

Von beidem kann ich im Urlaub gar nicht genug bekommen! Ich denke, unsere Bilder sprechen für sich, denn die zwei Strände und das kristallklare, türkis-blaue Meer sind atemberaubend. Das Meer hatte zwar nur 18Grad, aber wir waren natürlich trotzdem jeden Tag schwimmen – das Meer ist einfach zu schön als nicht darin zu baden!
In der Nebensaison ist nur der kleinere Juju-Beach „geöffnet“ (sprich: mit Service versehen). Dort hat der Urlauber die Wahl zwischen Relaxen am großen Steg (ein wenig abseits) oder Seele baumeln lassen am Strand. Hier und da wird mal ein fruchtiger Melonendrink gereicht – hach war das schön… .
Der größere Blue Beach öffnet mit der Hauptsaison (ab Mitte Mai) und bietet mit seinen Strohschirmchen wirklich das Postkartenmotiv überhaupt.

mandarin oriental bodrum-blue beach

bodrum mandarin oriental-9

bodrum mandarin oriental-8

Die Anlage

Die Hotelanlage wurde so passend in die Bucht und Umgebung integriert, dass es ein absolut harmonisches und natürliches Bild abgibt: Alte Olivenbäume wurden an Ort und Stelle belassen und die Anlage einfach drumherum gebaut. Somit ergibt sich der grüne, entspannte und unfassbar stylishe Gesamteindruck der Anlage.
Wer keine Lust auf Strand hat, der kann auch wunderbar am schnieken Pool relaxen. Natürlich ist auch die Poolarea bis ins Detail durchgstylt und lädt mit den Cabanas zum stundenlangen Verweilen ein.

bodrum mandarin oriental-6

mandarin oriental bodrum-25 Kopie

Einen sehr großen Teil der Anlage nimmt der SPA-Bereich ein, für den das Hotel schon ziemlich bekannt ist. An einem regnerischen Nachmittag haben wir das Fitnessstudio vor Ort unsicher gemacht, waren im Indoor-Pool schwimmen und im Dampfbad – Wellness pur! Natürlich bietet das SPA auch diverse Massagen und Behandlungen; besonders die SPA-Villa für Partnerbehandlungen fand ich beeindruckend.

bodrum mandarin oriental-8

Das leibliche Wohl

In der Nebensaison war für uns nur das Hauptrestaurant (das Sofra Restaurant) geöffnet, in dem wir sowohl Frühstück als auch Abendessen zu uns genommen haben. Von der Abendkarte kann ich euch den gegrillten Oktopus und die Lamm Chops empfehlen – göttlich! Mittag haben wir an der Poolbar gegessen, dort gibt es hochwertige Snacks und einen sehr leckeren Eiskaffee :-) .
Zur Hauptsaison sind dann aber noch eine Reihe weiterer Restaurants geöffnet: ein Japaner, eine Trattoria, diverse Snackrestaurants und mein persönliches Highlight die Juju Bar, welche auf einem Steg direkt im Meer liegt und so so so chic gestaltet ist, dass ich einen Barbesuch auch für nicht-Hotelgäste dringend empfehle! Da diese schnieke Bar zu unserer Zeit noch geöffnet war, haben wir unsere Cocktails am Abend in der Mandarin Bar getrunken, welche mit den Lampions auch ein tolles Bild abgibt.

bodrum mandarin oriental-8

Unser Zimmer

WOW! Wir haben in einem der Sea View Rooms geschlafen und waren schon kurz nach Betreten des Raumes verliebt. Das Interior Design entspricht genau unseren Geschmack und war gleichzeitig sehr gemütlich. Sowohl vom Zimmer, als auch von der großzügigen Terrasse aus hatten wir einen tollen Blick aufs Meer.

mo bodrum zimmer

mandarin oriental bodrum

Wir haben diese vier Tage in Bodrum in vollen Zügen genossen und ich kann jedem Reisenden nur empfehlen sich die Gegend auch einmal genauer anzuschauen. Wer dabei entspannen will und ein wenig Luxus bevorzugt, der sollte im Mandarin Oriental einchecken, denn wir wurden die Tage super freundlich und fürstlich behandelt – Urlaubsfeeling pur! Vielen Dank an das Mandarin Oriental in Bodrum für diese tollen Tage!

In Kooperation mit dem Madarin Oriental Bodrum.

This post is also available in Englisch

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a fashion-, beauty- and travel-LOVER!

2 Comments

  1. Sandra

    2015/05/25 at 20:54

    Tolle Bilder!
    Das Hotel steht jetzt definitiv auch auf meiner Liste :)

  2. Sabine Moosbrugger

    2015/05/27 at 14:30

    Sehr schöne Bilder und ein interessanter Blog!!!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>