Travel

Unser Travel Video und fünf Fakten über Macau

By  | 

Während unserer ersten Reise in Richtung China, konnten wir einige Erkenntnisse über diesen Bereich Asiens gewinnen. Diese Erkenntnisse, dazu noch weitere Travel Tipps für Macau und ein selbst produziertes Video unseres Aufenthaltes, erwarten euch in diesem Artikel.

1. Macau ist komfortabel
In Macau ist wirklich alles auf dem neuesten Stand. Es gibt an vielen öffentlichen Plätzen, Restaurants oder Hotels kostenfreies WLAN und man kann sogar bedenkenlos das Leitungswasser trinken.
Ein weiteres Plus: Wer vor seiner Reise keine Zeit hatte sich Routen oder Pläne fürs Sightseeing zu überlegen, der kann ganz entspannt die Macau App auf sein Handy laden und damit vorgeschlagene Routen abarbeiten. Die App zeigt themenspezifische Rundgänge an, verweist auf wichtige Gebäude (mit Bild) und zeigt den nächsten free WIFI Spot an. Praktisch, oder?
Bezüglich Shopping gibt es in Macau nichts was es nicht gibt! In der Stadt wimmelt es vor Designer Boutiquen, aber auch günstigere Marken (zu einem guten Preis, denn die Mehrwertsteuer entfällt) sind vertreten.
Kleiner Tipp: Uns ist aufgefallen, dass kleinere Boutiquen in der Stadt teilweise erst ab 12.30Uhr öffnen.

macau travel

2. In Macau gibt es fast ausschließlich „chinesische“ Touristen
Wer glaubt, vorm Brandenburger Tor wimmelt es vor chinesischer Touris, der war noch nicht in Macau, denn gefühlt hielten sich dort ALLE Chinesen zur gleichen Zeit auf ;-). Als europäischer/westlicher Tourist war man definitiv ein Exot. Am Wochenende sind es vor allem Menschen aus Hongkong (welche aber an sich nicht zu den Chinesen gezählt werden) die nach Macau strömen, aber auch viele Festlandchinesen sind zu Hauf vertreten.
Besonders sprachlich barg dies einige Hürden, was mich zum nächsten Punkt führt.

3. Mit Englisch kommt man nicht so weit
In den fünf Tagen mit etwa 20 Taxifahrten begegneten wir nicht einem einzigen Taxifahrer, der Englisch verstand und gar sprach. Daher mein Tipp: Lasst euch eure Hoteladresse in kantonesisch auf einen Zettel schreiben, so weiss auch der Taxifahrer wo er euch hinbringen soll.
Die Angestellten der großen Hotels sprechen Englisch, aber rechnet sonst nicht damit dass ihr Passanten auf Englisch nach dem Weg fragen könnt o.Ä., denn besonders die Festlandchinesen und auch größtenteils Menschen aus Macau und Hongkong sprechen und verstehen nur mandarin oder kantonesisch.

macau tower by night

4. Taxi? Nö!
An einem Wochenende während der Hochsaison grenzt es an ein Wunder ein Taxi zu bekommen. Die Warteschlangen vor dem Hotel, sowohl für Shuttle Busse als auch für Taxen, sind richtig lang. Interessant für uns war zu erfahren, dass sich die Taxifahrer ihre Gäste ganz genau aussuchen. Passt ihnen das Fahrtziel nicht, lehnen sie dich ab. Das liegt einfach daran, dass Taxifahren in Macau sehr sehr günstig ist und es zu wenig Taxen gibt für die Menschenmassen.
Mein Tipp: Plant eure Fahrten am Wochenende lieber mit den Bussen des Nahverkehrs. An den Bushaltestellen müsst ihr dann, wenn eure Linie angerollt kommt, dem Busfahrer zu winken. Sonst hält er nicht 😉 .

5. Bling Bling
Wer von euch ein Fan von Uhren und Goldschmuck ist, der dürfte sich in Macau im reinsten Paradies befinden. Ich habe wirklich noch nie soooo viele Juweliere, Uhrengeschäfte und Goldschmuck gesehen wie dort. Der Goldpreis oder der Preis für Schmuck generell soll in Macau ziemlich günstig sein.

macau sightseeing leuchtturm

In Kooperation mit dem Fremdenverkehrsbüro Macau.

This post is also available in Englisch

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a fashion-, beauty- and travel-LOVER!

1 Comment

  1. nunu

    2014/12/13 at 19:32

    very nice pictures sweety!
    If you want, come to visit the new post on my fashion blog here–>http://honeyandcotton.org/random-photo-instagram/
    Kiss from Italy.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>