Travel

We love Singapore!

By  | 

Nach unserer Thailandreise im letzten Jahr war uns Asien schon ein wenig bekannt. Doch Singapur kann man bei Weitem nicht mit Bangkok vergleichen! Singapur ist sogar „westlicher“, als manch westliche Stadt, wenn ihr wisst was ich meine. Sie ist extrem sauber, überaus modern und lässt für den luxusverwöhnten Urlauber keine Wünsche offen.

After our Thailand trip last year, we already know the asian life. But you really can’t compare Singapore with Bangkok! Singapore is more mordern, cleaner and more luxury than a lot of western cities.

singapore-marina-bay-sands-hotel

An unserem ersten Tag sind wir erst einmal zum berühmten Marina Bay Sands Hotel gegangen, wo uns eine private Führung durch das Hotel erwartete. Das Marina Bay Sands stand bei unserer Hotelrecherche anfangs auch auf der Liste, aber das Parkroyal hat ja dann berechtigterweise das Rennen gemacht. Unsere Tour durch das Marina Bay Sands begann natürlich auf der Dachterasse, wo man den berühmten Infinitypool, diverse Restaurants und die Aussichtsplattform findet. Der Blick über Singapur ist toll von da oben. Nur haben wir bei unserem Aufenthalt gerade noch die letzten Reste des sogenannten Haze miterlebt. Wenn in Indonesien Palmölplantagen niedergebrannt werden, kann es passieren, dass Winde diese Rußpartikel und Asche bis nach Malaysia und Singapur herüberwehen. In schlimmen Haze-Phasen werden sogar Schulen geschlossen, denn die Menschen sollten sich den gesundheitsschädlichen Partikeln in der Luft nicht aussetzen. Bei uns war es nicht mehr bedenklich hazy, nur die Sicht war leider eingeschränkt. Am Ende unseres Rundgangs haben wir uns noch einen Singapur Sling in der Sky on 57 Bar genehmigt. Mein Fazit ist, dass das Marina Bay Sands bei einem Singapurtrip unbedingt besucht werden muss! Sei es als Hotelgast oder als Tagesgast. (Wenn man nur in eines der Restaurants oder eine der Bars ganz oben möchte, kommt man kostenlos hoch. Will man eine Führung, kostet dies um die 20Singapurdollar, glaube ich.) Allerdings muss man sich auf recht starken Massentourismus dort einrichten. Besonders in der Poolarea waren so unfassbar viele Gäste, dass entspannen schwierig werden könnte. Dadurch büßt das Hotel auch leider Einiges an Exklusivität ein.

At our first day we walked to the famous Marina Bay Sands Hotel at the Marina Bay. There we got a personal guided tour through the hotel and visited a really really big suite. We startet of course at the roof deck with the famous infinity pool. Over there we had a fantastic view over Singapore and also over the sea, where lots of ships are lying. At the end of the tour we had a Singapore Sling in the Sky on 57 Bar. The hotel is big and really cool and you have to visit it, but for us the pool area was too crowded. There were so many guests, that it felt a bit like mass tourism, thats why the Marina Bay Sands loses for me a bit of classiness.

Ansonsten haben wir einen halben Tag im botanischen Garten von Singapur verbracht, was wirklich lohnenswert ist. Dort gibt es noch sehr ursprüngliche Dschungelgärten und wer sich nicht in die wirkliche, asiatische Dschungelwelt traut, der kann dort mal ganz harmlos reinschnuppern.
Absolut empfehlen würde ich auch einen Abstecher nach Little India und China Town zu machen. Dort tobt dann wieder das gewohnte chaotische, asiatische Leben. Dort trifft man auch wenig Touristen und isst und shoppt dort, wo es auch die Locals hinzieht. Ich liebe diese Viertel! Gerade wer gerne asiatischen Krimskrams, chinesische Medizin, verschiedene Teesorten oder auch indische Traditionskleidung einkauft, ist dort richtig. Kulinarisch würde ich euch ein Korean Barbecue empfehlen, welches ihr in vielen Restaurants in Singapur finden könnt. Bei so einem Barbecue grillt ihr frisches Fleisch oder Fisch auf eurem eigenen kleinen „Grill“ und schnabuliert dazu asiatische Beilagen und Saucen – yummy!
Shoppen kann man in Singapur hervorragend, wenn man das nötige Kleingeld dafür hat. Es gibt dort wirklich jeden Designer und besonders der Louis Vuitton Conceptstore an der Marina Bay ist einen Blick wert. Die Shoppingmeile der Stadt ist die Orchard Road und dort gibt es ALLES! Dort findet ihr auch alle möglichen britischen Brands, wie Topshop, Miss Selfridge oder auch das Ami-Label Forever21.

I can recommend a trip to the botanical garden, if you want to walk through a jungle without any risk ;). You also have to visit Little India and China Town. There you can shop, eat and live like the asian locals – I love that!
The biggest shopping road is the Orchard Road. You will find every Designer in Singapore, but also popular european and american brands, as Topshop or Forever21.
For dinner I recommend to have a korean barbecue, where you broil fresh meat or fish with delscious, asian side dishes.

An unserem letzten Abend hatten wir das riesige Glück, dass die beliebte Helipad-Party des Swiss Hotels stattfand. Diese gibt es nur alle paar Wochen und selbst dann ist es nicht sicher, wegen starker Winde o.Ä.. Wir sind also zusammen mit der lieben Josie und ihrem Tobi auf den Helikopterlandeplatz dieses Hotels und haben bei der Champagnerparty (Moet Champagner war an diesem Abend genauso teuer wie Bier oder günstiger als Longdrinks) das Tanzbein geschwungen. Der Blick über die Marina Bay war traumhaft!

We’ve spend our last evening at the Helipad Party at the roof deck of the Swiss Hotel. It was amazing – the view, the Djane, the people and the drinks!

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a travel-addict.

4 Comments

  1. Hannah

    2013/07/26 at 13:52

    Total schön! Würde am liebsten soweit meine Koffer packen… Übrigens total süß, wie ihr auf dem 2. Bild die gleiche Beinstellung habt :-)

  2. Julia

    2013/07/26 at 15:18

    Hahahaha @hannah, das fällt mir jetzt erst auf 😀 ja so nach fast 9 Jahren gleicht man sich wohl sehr an 😉

  3. meimo

    2013/07/27 at 17:10

    Toller Mann, tolle Frau. Wundebar. Haltet eure Liebe fest.

  4. Sebastian

    2013/08/07 at 11:04

    Singapur ist eine großartige Stadt mit vielen Facetten. Meiner Erfahrung nach hängt es sehr davon ab von wo aus man nach Singapur reist.

    Einmal habe ich wen getroffen, der von Kambodscha nach Singapur kam und den Übermaß an Reichtum überhaupt nicht gut gefunden hat.

    Andere waren wieder froh von der Industrie Jakartas in die saubere Stadt zu kommen 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>