Fashion

Second Hand Shops in Hamburg – die Suche geht weiter

By  | 

Ich habe es mir ja zur Aufgabe gemacht, euch die stylischsten Second Hand Shops in Hamburg vorzustellen. Den Laden Vintage and Rags habe ich schon besucht und heute ging die Suche weiter.

kleidermarkt hamburg

Mein Review beginne ich mit der Filiale von Kleidermarkt in Altona. Von Außen recht unscheinbar, ist es von Innen ein Vintage-Paradies. Die Klamotten sind so wie ich es an Second Hand Läden mag: Vintage und trashig! Der Laden erstreckt sich auf eine Ebene, ist groß und bietet viel Auswahl. Preislich ist der Kleidermarkt wirklich gut und günstiger als Vintage and Rags. Wer es noch günstiger mag, der sollte Mittwochs zwischen 10Uhr und 16Uhr dort shoppen gehen, dann gibt es nämlich 30% Rabatt auf ALLES! Auch ich durfte heute von diesen Prozenten profitieren, aber was genau ich gekauft habe, werde ich euch später zeigen.

Wegen meines akuten Rückenleidens ;), habe ich meine Kamera mal nicht mitgenommen. Daher müssen wir uns nun mit ein paar wenigen Fotos made by iphone begnügen.

kleidermarkt

Mein Fazit zum Kleidermarkt lautet: Jeder der ausgefallene Mode der vergangenen Jahrzehnte, besonders der 80er Jahre mag, der ist dort richtig. Man findet individuelle Stücke zu super Preisen. Also hin da!

hamburg kleidermarkt

Außerdem war ich auch im Kiloshop in Altona. Dieser Second Hand Shop gehört zum Deutschen Roten Kreuz und man kann dort, wie der Name schon sagt, Klamotten in Preis pro Kilo kaufen. Es gibt aber auch Stücke mit Einzelpreisausweisung. Es gibt sicher sehr viele Menschen die dort fündig werden, ich aber nicht. Man findet dort Mode der letzten Jahre und leider kein Vintage!

Mein Fazit zum Kiloshop: Jeder der Wert auf Vintageklamotten legt ist dort falsch!

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a travel-addict.

7 Comments

  1. Tammy

    2011/02/07 at 21:53

    Hi, danke für die Tipps.
    Leider kannte ich die Läden aber schon. Also im Kiloshop vom Drk bin ich noch nie fündig geworden. Sicher muss man häufiger hingehen und eben auch eine Menge Glück haben.
    Dein Tipp mit dem NH Kleidermarkt..naja. 80er Style findet man zwar viel, auch 90er und aktuelles, aber leider kein wirklicher Second Hand Laden.
    Zum einen ist alles sehr viel teurer als in üblichen Second Hand Shops und zweitens wird hier NICHTS in Kommission verkauft. Privatleute können hier nichts hinbringen. Der ganze Krempel wird zum Kilopreis irgendwo eingekauft. Wahrscheinlich eben vom DRK oder anderen Anbietern von Kiloware. Woher sonst soll das Zeug kommen? Angesichts der Preise und der fraglichen Beschaffung der Ware, ist der Kleidermarkt kein SecondHandLaden im eigentlichen Sinne. Es wird einfach nur billig aufgekauft und teuer verkauft.

    Mein Tipp: Geh mal Hamburgs kleinere Secondhand Shops. Viel Vintage, aktuelles, edles, alltägliches, schönes, etc gibts dort zu finden. Ich habe knapp 10 Stammläden, die ich regelmäßig besuche. (Ja, bin Secondhand-süchtig 😉
    Will aber hier keine nennen. Wenn Du mal eine Tour machen willst, dann geh vorher auf qype.de oder so. Such nach Second Hand in Hamburg. Da stehen eine Menge drin…und vorallem mit Erfahrungen von Kunden.
    So hab ich mir meine Stammläden jedenfalls gesucht.
    Grüssle, Tammy

  2. Julia

    2011/02/08 at 08:59

    Hi Tammy,

    du hast absolut recht: der Kleidermarkt ist kein Second Hand Laden im ursprünglichen Sinne. Die Sachen sind dafür noch zu teuer. Aber es war eben der dritte Second Hand Laden den ich hier in Hamburg besucht habe und von denen der für mich beste :). Daher bin ich absolut gespannt auf deine Lieblingsläden!!! Bitte schreib sie mir doch via Mail an: julia@frollein-liebelei.de! Ich wollte nämlich unbedingt noch weitere Second Hands in Hamburg besuchen, fand qype aber nicht sooo hilfreich.
    Lieben Gruß :)

  3. DeineMuddaAufToast

    2011/04/09 at 11:40

    Mode aus den letzten jahren aber kein vintage? das ist es dann doch oder nicht? also original vintage und nciht mal nachgemacht von H&M oder so 😀

  4. Julia

    2011/04/09 at 12:08

    Die Frage, was vintage ist und was nicht, wird ja heiß diskutiert. Überall steht vintage dran… Für mich ist etwas vintage, wenn es mindestens 10 – 15 Jahre alt ist. Mode der 80 er und 90er und eben noch ältere Dekaden. Kleidung aus den letzten Jahren – damit meinte ich Sachen von 2001-2010, die für mich nicht vintage sind. Schwierig, schwierig :) Was ist denn für euch vintage?

  5. DeineMuddaAufToast

    2011/04/09 at 13:39

    Ach dann warens wohl eher verständnisschwierigkeiten , 2000er mode würd ich auch nicht zu vintage zählen :) Es muss einfach etwas sein was man mit einem Jahrzehnt verbindet, und in den 2000ern gabs wenig was spezifisch war/ist!

  6. Anna

    2014/09/02 at 21:49

    Für mich ist die Zweite Liebe im Hofweg der schönste Second Hand Laden in Hamburg. Ausschliesslich hochwertige Designerkleidung in neuwertiger Qualität. Sicherlich kein Laden, in dem man etwas für 10 Euro findet, aber ein tolles Prada Kleid für 200 Euro 😉 Ausserdem ist es einer der wenigen Second Hand Läden, in denen man problemlos tolle Sachen in den Grössen 40 und 42 bekommt. Schaut selbst http://www.zweiteliebe-hamburg.de

  7. Wolfgang Schuhmacher

    2016/06/11 at 11:51

    Leider gibt es den kleidermarkt in Altona nicht mehr.In der Max Brauer Alle 174.Da ich von Altona hingelaufen bin, um 70er Jahre Kleidung zu finden.Bin ich an einer Baustelle gelandet.Am Samstag den 11.6.2016.Auch am Neuen Kamp / U-Bahnhof Feldstr.Gibt es keinen ( Dauer Haft geschlossen ) Laut Internet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>