Fashion

Frollein Julia in Las Vegas

By  | 

Wie ich in diesem Blog bereits erwähnte, durfte ich meinen Liebsten mit nach Vegas begleiten: er macht ein bisschen Business, ich amüsiere mich :D.
Es war wirklich ein ganz unglaublicher Trip. Der Flug dauerte zwar eine Ewigkeit, aber es hat sich gelohnt. Wir sind von Hamburg aus erst nach London Heathrow und dann von Heathrow nach Las Vegas. Durch die lange Reisezeit (von 07.30Uhr bis 6Uhr morgens nach deutscher Zeit) und die Zeitverschiebung, hat mich der Jetlag ganz schön gepackt. Die ersten Tage war ich körperlich wirklich im Eimer.

Tag 1
premium outlet las vegas
Am ersten Tag sind wir zu einem Premium Outlet gefahren. Outlets waren noch nie unser Ding und wir wurden auch diesmal NICHT eines besseren belehrt. Zum Shopping in Vegas wird aber noch ein gesonderter Bericht folgen. Danach haben wir uns auf die Suche nach einem Supermarkt gemacht, was in Las Vegas gar nicht so leicht ist. Wir haben in unserem Zimmer im Trump-Hotel nämlich eine kleine Küche, so dass wir nett im Zimmer frühstücken können. Als wir dann einen Supermarkt fanden, staunten wir nicht schlecht. Die Lebensmittel sind hier in den USA deutlich teurer als in Deutschland. Schlimm sind übrigens diese Maxi-Packungen in denen Lebensmittel verkauft werden. Getreu dem Motto: Supersize me! Die Esskultur empfinden wir auch als suboptimal. Überall nur Junkfood, welches schnell und am besten mit medialer Reizüberflutung in sich hineingestopft wird. Mal eins esse ich das auch gerne, aber hier in den USA gibt es ja gar nichts anderes. Am Abend waren wir dann noch im Casino des Wynn Hotels. Dieses Hotel kann ich absolut empfehlen. Es ist nicht nur von außen eine Augenweide, sondern bietet auch im Innern eine Menge. Das beste Casino soll auch das im Wynn sein und es ist, so glaube ich, auch das Promi und VIP Hotel in Vegas.

las vegas
Lobby des Wynn mit Lampignons, das Einkaufszentrum „Fashionshow“, unser Trump und das Wynn & Encore, Blick aus unserem Fenster by night

Tag 2
Am Montag mussten wir schon um 4Uhr morgens aufstehen, da wir einen Trip zum Grand Canyon, Südseite, gebucht hatten. Gegen 7Uhr ging’s dann mit einer wirklich kleinen und klapprigen Maschine ab in die Lüfte. Etwa eine Stunde überflogen wir Las Vegas, den Hoover Damm und letztlich den Grand Canyon. An der Südseite desselben landeten wir und stiegen in einen Reisebus, um 2 Stunden durch den hiesigen Nationalpark zu düsen. Dabei haben wir Elche, Rehe und echte Ranger mit Hut gesehen :D. Wir haben an zwei „Abhängen“ gehalten, um ausführlichst zu fotografieren. Die Landschaft des Grand Canyons ist der Wahnsinn. Es lohnt sich wirklich eine Tour dorthin zu machen. Beim Spazieren dort haben wir auch einen Chipmunk (so ein A & B Hörnchen) und ein anderes kleines Pelztier gesehen. OMG waren die putzig. Wir sind dann auch wieder mit der gleichen Maschine zurück nach Vegas geflogen. Während dieses Fluges hatte ich meine erste Nahtoderfahrung. Es zog nämlich über dem Canyon ein kleines Unwetter auf, welches den Flieger ganz schön ins Schleudern brachte. Ich hatte auch Angst wir zerschellen an einem der Riesenfelsen, da wirklich nichts mehr zu sehen war. Ja, ich weiß, es gibt da so Geräte im Flugzeug, die helfen dem Piloten diesbezüglich. Aber die Situation war wirklich furchtbar. Es ging aber alles gut, sonst könnte ich ja diesen Artikel nicht verfassen :).

grand canyon
ein Chipmunk oder sowas, unser Flugzeug zum Canyon, der Hoover Damm, der Grand Canyon und ich davor 😉

Am Nachmittag sind wir in das Einkaufszentrum in Vegas namens „Fashionshow“, um für meinen Freund mal ein wenig zu shoppen, bevor er ab dem nächsten Tag arbeiten musste. Abends sind wir dann über den Las Vegas Strip, um ein paar Hotels zu besichtigen, wie z.B. das Venetian, das Treasure Island und das Encore.
dicke menschen in usa

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a fashion-, beauty- and travel-LOVER!

1 Comment

  1. Frida

    2013/09/03 at 14:17

    In welchem Hotel habt ihr denn gewohnt?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>