Beauty

Beachwaves im Selbstversuch – sponsored Video

By  | 

tony-and-guy-beachwaves-1Kette Bijou Brigitte, Shirt Cubus

Wenn Frollein morgens nicht Zeit hat den Lockenstab zu schwingen, so gibt es mit der Wuschelwellen-Technik eine etwas zeitsparende Alternative. Die sogenannten Beachwaves bezeichnen, wie der Name schon sagt, eine Wallemähne wie frisch aus dem Ozean gestiegen. Urlaubsfeeling für das Haupt sozusagen. Allerdings muss ich sagen, dass ich mit meiner struppigen Naturwelle nach einem Bad im Salzwasser eher wie der Struwwelpeter aussehe und nicht so schnieke wie dieses blonde Frollein aus dem Tutorial Video. Toni&Guy Hair Meet Wardrobe zeigt uns nämlich in diesem Spot, wie wir mit passenden Produkten (besonders wichtig dabei das Meersalzspray) so eine Strandmähne auch ohne Urlaub hinbekommen. Ich musste, wie schon geahnt, danach allerdings ein wenig Serum in die Haare einarbeiten, weil sie sonst zu frizzelig aussehen würden.
Habt ihr diese Beachwaves-Technik schon einmal ausprobiert? Wenn ja, wie ist es euch gelungen?

Der Artikel wurde von Toni&Guy Hair Meet Wardrobe gesponsort

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a fashion-, beauty- and travel-LOVER!

5 Comments

  1. Joella

    2013/10/13 at 12:53

    Für die Beachwaves-Variante ohne Lockenstab braucht man leider ein bisschen längeres Haar (ich hab sie aktuell erst Schulterlang) und irgendwie komme ich dann immer dem Pumuckl-Look sehr nahe 😀 Eventuell geht das bei mir dann haarlängentechnisch im kommenden Sommer schon.

    Grüße Joella von http://www.joellas-day.de

  2. Anna im Wunderland

    2013/10/14 at 11:31

    Da ich sehr lange Naturwellen habe, funktioniert das bei mir prinzipiell schon, zu viel Beachspray nimmt den Haaren allerdings den Glanz und sorgt für Gekrausel:( Dein Ergebnis ist zwar anders als die Vorlage, aber ich find’s gar nicht schlecht!

  3. fr

    2013/10/15 at 09:31

    … ich mag den Look – bin mir aber nach wie vor nicht sicher, ob ein Meersalzspray das richtige Produkt für meine eh schon sehr trockenen Haare ist. Insofern knete ich ein bisschen Haarkur in die handtuchtrockenen Haare und lasse sie einfach an der Luft trocknen. Funktioniert! 😉
    Liebst, Eva Marie

  4. Sarah M.

    2013/10/22 at 17:55

    Also ich finde es sehr gelungen! :) Habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber auch, weil ich finde, ich habe dazu nicht die passende Haarlänge (nur etwa schulterlang) .. da fehlt noch ein Stückchen 😀

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>