Travel

Balis Strände Teil 1 – Padang Padang, Bingin & Balangan

By  | 

Auch wenn Strände nicht unbedingt das Highlight hier auf Bali darstellen, so gibt es doch die ein oder andere schöne Ecke an der es sich gut baden und Wellen schauen lässt.

Wir sind an einem Nachmittag mal in Richtung Süden gefahren und haben uns ein paar der Strände des westlichen Teils der Halbinsel (Peninsula) angeschaut. Ein Klassiker und Must-See ist Padang Padang, weil dort die jährlichen Rip Curl Surf Wettbewerbe stattfinden. Ein berühmter Surf-Spot also! Zum Baden und Chillen ist der Strand aber nicht so gut geeignet, denn er ist für die Schar an Touristen viel zu klein und diese lassen leider auch ihren Müll dort liegen… Dort haben wir auch wieder einige unserer Freunde getroffen, die Makaken Äffchen.

Ziemlich in der Nähe befindet sich Bingin Beach, dessen Sonnenuntergang ich euch hier schon eindrucksvoll präsentiert habe. Dieses Mal waren wir tagsüber bei Flut dort und wurden von einem „Nicht-Strand“ überrascht. Das Meer und die Wellen lassen bei Flut nämlich keinen Meter Sandstrand unberührt und man kann dadurch leider nichts von der schönen Bucht sehen. Wir haben uns dann einfach in ein Warung (balinesisches Bistro, in dem Falle Kellys Warung – sehr zu empfehlen!) gesetzt und den mutigen Surfern zugeschaut.

balangan-beach-surfer

Auch unweit entfernt liegt der größere Strand Balangan, der über entlegene Wege zu erreichen ist. Dort gibt es auch viele Warungs direkt am Strand wo man sehr gut und wirklich günstig essen kann. Direkt vorne im Meer ist allerdings gleich ein Riff, wodurch man beim Baden ein wenig aufpassen muss. Auch ist die Brandungswelle dort sehr kräftig, die hat uns einige Male richtig umgeworfen.

Zu den drei Stränden gibt es auch ein Video, schaut es euch also unbedingt an wenn ihr Lust auf türkis-blaues Meer und Sonne habt :)! Alle anderen Strände Bali’s werden natürlich auch noch besucht, Videos und Fotos kommen also schon bald.

This post is also available in Englisch

Frollein Julia is a young lady from Hamburg, Germany. Her profession is being a teacher, but despite this she is a fashion-, beauty- and travel-LOVER!

2 Comments

  1. Sarah M.

    2014/04/27 at 10:41

    Soooo so toll!!! Ich bekomme richtig Luust, dort auch ganz ganz bald einen Urlaub zu verbringen!! :-)
    Sind die Makaken-Äffchen denn gefährlich?

  2. Julia

    2014/05/04 at 02:24

    Liebe Sarah,
    also als richtig gefährlich würde ich die Makaken nicht unbedingt bezeichnen. Wir hatten bisher noch keinen Zwischenfall mit ihnen. Man muss einfach wissen, wie man sich denen gegenüber zu verhalten hat und dann ist auch alles gut :). Ansonsten haben sie schon spitze Zähne und können Überträger von Krankheiten sein.

    Liebst,
    Julia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>